• Marine
  • Marine Systems
  • 船用系统

Schiffssysteme

Im Bereich Schiffbau planen, projektieren und produzieren wir für alle Schiffstypen ein breites Angebot an modularisierten Systemen in der Peripherie der Schiffsmotoren.

In enger Abstimmung mit Werften, Reedereien, Motorenherstellern und Betreibern entwickeln wir Systemlösungen von einem einzelnen Modul bis hin zur kompletten Versorgung mit allen relevanten Systemen wie z. B. Brennstoff, Kühlwasser, Schmieröl und Luft.

Alle Anlagen werden gemäß den geltenden Vorschriften der Klassifizierungsgesellschaften geprüft und auf unserem Prüfstand getestet.

Weltweit befinden sich unsere Module auf Schiffen im Einsatz; einen kleinen Überblick geben wir Ihnen mit den folgenden Modultypen.


zum Seitenanfang

Brennstoffversorgungsmodule

Brennstoffversorgungsmodule werden zur Versorgung von Dieselmotoren eingesetzt und zwischen dem Tagestank und dem Motor in das Brennstoffsystem eingebunden. Der Brennstoff (Schweröl, Crude-Oil, Dieselöl) wird gemäß den Leistungsdaten der verschiedenen Motorenhersteller (Druck, Reinheit, Viskosität) aufbereitet.


zum Seitenanfang

Schmierölmodule

Das Schmierölmodul wird in den Motor-Schmierölkreislauf eingebunden. Auf diesen Modulen sind die wichtigsten Aggregate des Schmierölsystems integriert: Schmierölfilter, Schmierölkühler, Regelventil, je nach Systemanforderung auch die Vorschmierpumpe.


zum Seitenanfang

HT / NT Kühlwassermodule

Das HT-Kühlwassersystem dient der direkten Abführung der vom Motor erzeugten Wärme (direkter Kühlkreislauf).
Auf diesen Modulen sind die wichtigsten Aggregate des HT-Systems integriert: HT-Pumpe, Regelventil und ggf. die Vorwärmeinheit.
Das NT Kühlwassersystem dient der indirekten Abführung der vom Motor erzeugten Wärme (indirekter Kühlkreislauf).
Auf diesen Modulen sind die wichtigsten Aggregate des NT-Systems integriert: NT-Pumpe, NT-Kühler, Regelventil.


zum Seitenanfang

Brenner Module

Ein Brenner Modul versorgt den Brenner für Thermalölkessel oder Dampfkessel mit Brennstoff. Auf dem Modul befinden sich die Zündölpumpen und Brennstoffversorgungspumpen.


zum Seitenanfang

Schmutzöltank Module

Dieses Modul wurde mit einem 1200 Liter Schmutzöltank und einem Mazerator ausgerüstet. Es dient zur Aufbereitung des Öls zur Verbrennung in einem Kessel.


zum Seitenanfang

Separatormodule

Wir bieten Sonderlösungen im Bereich Seperator-Module an, die die Vorgaben aller führenden Seperatorenhersteller erfüllen.
In einigen Projekten haben wir in enger Kooperation mit den Herstellern Sonderlösungen entworfen und produziert.
Für Schweröl, Dieselöl und Schmieröl fertigen wir individuelle Lösungen als komplettes Modul an, falls die Einbausituation oder besondere Leistungsdaten eine derartige Lösung erfordern.


zum Seitenanfang

MGO Module

Die aktuell verschärften Umweltauflagen für den Schiffsbetrieb erfordern den Einsatz von Gasölen (MGO) mit niedrigem Schwefelgehalt. Diese Kraftstoffe haben eine niedrige spezifische Viskosität und daher ist eine genaue Temperaturregelung im Kraftstoffsystem notwendig.

Wir bieten erprobte und einbaufertige Module für den sicheren MGO Betrieb an:
Nach einer individuellen Untersuchung des Kraftstoffsystems an Bord fertigen wir zuverlässige und wirtschaftliche Module zur Kühlung des MGO Kraftstoffs. Abhängig vom Fahrgebiet und den jeweiligen Betriebsbedingungen reichen unsere Lösungen vom LT Kühler Modul bis hin zu Aktiv-Kühler Modulen.

Sprechen Sie uns an und wir finden gemeinsam eine Lösung für den störungsfreien MGO Betrieb.


zum Seitenanfang

Gasregelstrecke

LNG - der alternative Kraftstoff - mit modularen Lösungen von GenSys

Unsere Gasregelstrecke (GVU) ist eine konsequente Weiterentwicklung, um alle für den Motor relevanten Systeme aus einer Hand anzubieten. Bereits vorhanden sind Klassifikationszulassungen durch den DNV-GL, NK, ABS, LR und BV.
Die GVU ist sowohl als Rahmenkonstruktion für die Installation in explosions-gefährdeten Bereichen in Ex-Ausführung als auch in eingeschlossener horizontaler oder vertikaler Bauform für die Installation in sicherer Umgebung konstruiert. 
 
                                        Funktionsweise der Gasregelstrecke in Verbindung mit einem DF-Motor:

                                        ► Gasleckagetest durch das Motorkontrollsystem vor dem Start
                                        ► Kontrolle des Gas Drucks am Motoreintritt
                                        ► Schnellschluß der Gaszuführung beim Beenden des Gasbetriebes des
                                            DF-Motors
                                        ► Schnellschluß der Gaszuführung im Falle eines Notaus-Stopps
                                        ► Spülen des Gasversorgungssystems und der Zuleitungen mit Luft nach
                                            dem Gasbetrieb des Motors
                                        ► Spülen mit Stickstoff für Wartungsarbeiten


zum Seitenanfang

Hydraulikkontrollöl Modul

für elektronisch gesteuerte Zweitakt-Dieselmotoren.

Der Zweck für ein separates Hydraulikkontrolölsystem  für den Hochdruck-Hydraulik-Ölkreis ist, diesen unabhängig vom Schmierölsystem des Motors mit Öl zu versorgen. Das hat den Vorteil, dass die Hochdruckpumpe mit Öl versorgt wird, das immer den richtigen Druck, die richtigen Temperatur und Reinheit hat. Dieses verringert den Verschleiß und erhöht erheblich die Lebensdauer der Hochdruckpumpe.